Das Magazin für Holz- und Blechblasinstrumente - alle zwei Monate neu!

  1/2020 (Januar/Februar) - die neue Ausgabe jetzt im Pressehandel kaufen oder online lesen. Hier geht es zum digitalen Archiv: www.sonic.de/archiv/ausgaben

Aeolus Bläserwettbewerb

Die Sieghardt-Rometsch-Stiftung in Düsseldorf verdoppelt die Preisgelder für den Internationalen Aeolus Bläserwettbewerb. Ab September 2020 zahlt die Stiftung insgesamt 60.000 Euro aus. Der erste Preis wird von bisher 10.000 Euro auf 20.000 Euro erhöht. Der zweite Preis steigt von 7.000 auf 15.000 Euro. Der dritte Preis beträgt künftig 10.000 Euro – statt bisher 6.000 Euro. Darüber hinaus gibt es fortan Preisgelder zwischen 1.800 und 1.000 Euro für den vierten bis sechsten Platz. Zudem erhalten die Semifinalisten 500 Euro. „Wir wollen mit den neuen attraktiven Preisgeldern unseren internationalen Ruf ausbauen“, erklärt Sieghardt Rometsch, der Initiator des Wettbewerbs. Der Publikumspreis in Höhe von 2.000 Euro und der Sonderpreis für die beste Interpretation zeitgenössischer Musik in Höhe von 7.000 Euro bleiben unverändert. Seit 2011 gehört der Bläserwettbewerb zur World Federation of International Music Competitions und war bereits für viele Preisträger ein Sprungbrett für eine weltweite musikalische Karriere.