Das Magazin für Holz- und Blechblasinstrumente - alle zwei Monate neu!

  5/2019 (September/Oktober) - die neue Ausgabe jetzt im Pressehandel kaufen oder online lesen. Hier geht es zum digitalen Archiv: www.sonic.de/archiv/ausgaben

Reedmaster Ligaturen

Klare Töne bei Klarinette & Saxofon: Nichts weniger als eine kleine Revolution versprechen die neuen Ligaturen von Reedmaster, so die Presse-Information.

Dank der nahezu berührungslosen Blattschrauben sollen Musiker die Blätter an ihren Instrumenten im Handumdrehen befestigen können. Das technische Konzept der Reedmaster Ligaturen unterscheidet sich laut Hersteller grundlegend von allen auf dem Markt befindlichen Blattschrauben durch folgende Grundsätze:

1. Gleiche Materialien haben gleiches Schwingungsverhalten. Die Elemente der Reedmaster Ligatur, welche das Mundstück berühren, bestehen aus annähernd gleichen Materialien wie das Mundstück und das Blatt selbst.

2. Materialien mit anderem Schwingungsverhalten, wie die Mechanik unserer Ligatur, bestehend aus Messing oder Neusilber, werden auf Abstand zum Mundstück gehalten.

Die technische Umsetzung der beiden genannten Grundsätze ergab eine Blattschraube, die das Mundstück als wichtigstes Teil des Instrumentes in den gesamten Resonanzkörper einbezieht und nicht – wie bei anderen Ligaturen – durch dämpfende Materialien zum Teil abkoppelt. Eine erheblich verbesserte Ansprache des Instruments soll resultieren. Eine weitere Neuerung der Reedmaster Ligaturen ist die Befestigung des Rohrblatts in der Ligatur selbst. Insbesondere für Ungeübte oder Anfänger ist die Möglichkeit der „Vormontage“ von Blatt und Ligatur besonders hilfreich. Erst im zweiten Schritt wird die Ligatur – inklusive Blatt – auf das Mundstück aufgesetzt. Lediglich die Vorderkanten von Mundstück und Rohrblatt müssen noch in axialer Richtung in Übereinstimmung gebracht werden.SONIC bringt einen ausführlichen Test dazu in der kommenden Ausgabe.

www.reedmaster.de